Home

Herzlich willkommen auf der Seite „Ganzer Mensch“

Sicher wird es Sie interessieren, was der Titel in diesem Fall bedeutet. Ich habe mir die Anschauung erarbeitet, dass wir in einer großen Umbruchzeit leben, ein Umbruch vom 2/3-Menschen zum ganzen Menschen. Ich betrachte hierbei Fähigkeiten des Menschen und sage: Bisher haben wir nur 2/3 unserer Fähigkeiten ausgebildet, 1/3 der Fähigkeiten liegen noch brach bzw. beginnen von immer mehr Menschen ergriffen zu werden.

Diese neuen Fähigkeiten haben Namen wie: Empathie, Soft Skills, Mediation, Emotionale Intelligenz, Coaching und andere. Menschen, die sich diese Fähigkeiten erwerben, haben einen anderen Blick auf die Welt. Vieles von Menschen bisher Gemachte wurde von Menschen gemacht, die nur 2/3 der möglichen Fähigkeiten zur Verfügung hatten. Menschen, die alle Fähigkeiten zur Verfügung haben, machen Vieles anders. Zum Beispiel suchen sie in Konflikten nach den Lösungen, bei denen alle Betroffenen als Gewinner herauskommen. 2/3-Menschen begnügen sich mit einer Lösung, bei der es Gewinner und Verlierer gibt.

Als Beispiel für Winner-Winner-Lösungen sei hier die Mediation genannt. In der Mediation werden die Lösungen gesucht, bei denen alle Konfliktbeteiligten ihre Bedürfnisse befriedigt bekommen. Der Mediator unterstützt die Konfliktbeteiligten bei der Verständigung und Lösungssuche. Die Haupt-Tätigkeit des Mediators ist es, Verständigung und Vertrauen als Basis für eine Konfliktlösung zu fördern. Dabei baut der Mediator zuerst Verständigung und Vertrauen zu jedem Menschen einzeln auf – in Gegenwart des anderen Konfliktbeteiligten. Sind Verständigung und Vertrauen zwischen Mediator und jedem einzelnen Konfliktbeteiligten lebendig und offensichtlich und bekommt der andere Konfliktbeteiligte das mit, dann kann der Funke der Verständigung auch zwischen den Konfliktbeteiligten selber wieder zünden. Die Medianten sind offen für die Lösungssuche.

Diese Seiten beschreiben die alten und neuen Fähigkeiten. Sie beschreiben die Mediation als Konfliktlösungsverfahren und bieten ein Konzept an, wie das Beschriebene im Arbeitsleben umgesetzt werden kann, ein Konzept, das einiges in Frage stellt, was ein 2/3-Mensch für unveränderbar hält.

Dieses Konzept will ein Mosaikstein sein für die zukünftige Welt, die Welt des 21. Jahrhunderts. Andere Menschen haben auch ihre Mosaiksteinchen beschrieben. Zusammen erscheint immer mehr die Welt des 21. Jahrhunderts.

Eckehart Sturm

Oktober 2010

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s